skip to Main Content
1.Männer_30_IMG_89649

Reihe hinten: Eike Frahm, Malte Asbahr, Bennet Carstens, Lennart Schröder, Fynn Paulsen, Henning Kasper
Reihe vorne: Andre Hermann, Christian Hartwich, Rasmus Thomsen, Julian Joost, Andre Pautsch
Es fehlen: Frank Lockowandt, Ralph Jürgensen, Birger Jebens, Thorge Josten, Thies Brügmann, Björn Walter, Robert Beutler

Saisonvorbericht

Wir, die Germanen, konnten unser gesetztes Ziel der letzten Saison mal wieder nicht erreichen. Somit gehen wir wieder in der Kreisoberliga an den Start.

Folgende Änderungen haben sich gegenüber der vergangen Saison ergeben. Während der Saison 2016/2017 haben uns folgende Kameraden verlassen: Alexander Schneider und Klaas Diesing. Rico Sasse hat als Stammspieler bei uns aufgehört. Er ist jetzt als Trainer bei den 3. Frauen HG OKT tätig und wird uns als Aushilfsspieler weiterhin ggfs. zur Verfügung stehen. Aus beruflichen Gründen hat Tom Sander seinen Handball an den Nagel hängen müssen. Der Verbleib von Birger Jebens ist uns leider unbekannt. Folgende Neuzugänge sind hinzugestoßen: Julian Joost, letzte Saison männliche Jugend A und als Torhüter Björn WalterDante“ vom Elsdorfer Sportverein.

Trainer-/Betreuerstab:
Ralph Jürgensen (Trainer), Fynn Paulsen (Co.-Trainer/Spieler), Jürgen „Bäcker“ Jöns (Betreuer) und Frank „Locke“ Lockowandt (Betreuer/Chronist).

Als Spieler auf der Platte:
Malte Asbahr (2), Andre Hermann (3), Thorge Josten (5), Rasmus Thomsen (7), Lennart Schröder (8), Henning Kasper (9), Bennet Carstens (10), Sebastian „Ötzi“ Gade, früher Öest (11), Andre Pautsch (13), Fynn Paulsen (14), Robert Beutler (17), Christian Hartwich (19), Tim Eike Frahm (21), Julian Joost (27) und im Tor Thies Brügmann (16), bzw. Björn Walter „Dante“ (18).

Als Aushilfsspieler, wie schon erwähnt, Rico Sasse und Timo Joosten. Timo ist mit einem Zweitspielrecht ausgestattet und wird uns gelegentlich unterstützen. Des Weiteren werden wir noch versuchen, Spieler der männlichen Jugend A mit in den Kader zu holen, damit sie Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln können. Wie in der letzten Saison ist das Saisonziel klar und ein deutlich definiert. Aufstieg in die Landesliga ist das primäre Ziel. Zu den Vorbereitungsmaßnahmen zählten: Lauftraining, Konditionstraining, Spinning, Jumping und auch Fußball. Nennenswert das Fußballspiel gegen den TSV Kropp, 2. Männer.  Auch Teambuilding wurde durchgeführt, für ein Wochenende verlegten wir an die Treene und führten eine Kanutour mit Übernachtung im Heu durch.

Auch Trainingsspiele zählten zu den Vorbereitungsmaßnahmen. Wir trafen auf folgende Mannschaften: HG OKT 2. Männer, SG Wift Neumünster, HSG BAD, HSG SchüWeRe und HG OKT mJA. Daneben wurden Turniere besucht, wie das eigene Mixedturnier, das Turnier der 2. Männer HG OKT.

Weiterhin erfreulich, Rico Sasse hat kirchlich geheiratet, Jürgen Jöns ist Opa geworden und Thies Brügmann ist Vater geworden. Glückwunsch nochmal an dieser Stelle. Auch Edelfan „Anni“ ist wieder dabei, sie hat sich bereits angekündigt und wird uns vom Spielfeldrand tatkräftig unterstützen.

Wir freuen uns schon auf die Saison 2017/2018 und wünschen uns schöne spannende Spiele mit zahlreichen Fans bei unseren Heimspielen.

Frank Lockowandt
Betreuer/Chronist

Ein besonder Dank gilt unseren Sponsoren:

Nord-Ostsee Sparkasse Baugeschäft Sievers Fitness Studio Kropp sport rakete

16.09.2017 HSG Jörl DE Viöl – HG O-K-T I
25:29 (12:16)

Gleich am Erste Spiel auf einen unbekannten Gegner zu treffen ist schon eine Herausforderung. Was hat uns zu erwarten? HSG Jörl-Doppeleiche Viöl ein Aufsteiger in die Kreisoberliga, somit ein unbeschriebenes Blatt. Wir mit einem geschwächten Kader, Andre P. und Malte waren verhindert, Bennet und Fynn verletzt, Rico nicht verfügbar.

Aber gut eingestellt und hoch motiviert gingen wir ans Werk. Bis zur 19ten Minute war das Spiel ausgeglichen, danach konnten wir uns leicht absetzten und mit einer vier Toreführung in die Pause gehen. Nach dem Wiederanpfiff konnten wir unsere Führung kontinuierlich weiter ausbauen. In der 54ten Minute hatte wir sogar eine 7-Tore Führung, aber wie es halt so ist, man nimmt das Tempo raus und der Gegner konnte sich leicht heranarbeiten, was uns aber nicht weiter störte. Mit einer 4-Tore Führung ging die Partie siegreich für uns aus.

Das Fehlen unserer starken Akteure wurde besonders durch Robert, Thorge und Rasmus kompensiert. Sie hatten einen starken Tag und haben viel zum Erfolg beigetragen. Auch die anderen Mitstreiter brauchten sich nicht verstecken. Das Ergebnis war eine hervorragende solide Mannschaftsleistung.

Es kämpften und siegten: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Andre H. (5), Thorge (3), Robert (4), Lennart (2), Henning (0), Bennet (0), „Ötzi“ (6), Fynn (0), Rasmus (5), Christian (3); Eike (0), und Julian (1). Fehlt: Malte, Andre P., Birger und Jürgen. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph und „Locke“.

Dank an das Schiedsrichtergespann: Rolf Clasen und Michael Hegler.

5-Minuten-Ticker: 5′ 1:3; 10′ 4:5; 15′ 6:7; 20′ 9:10; 25′ 10:13; 30′ 12:16; 35′ 14:18; 40′ 16:23; 45′ 17:25; 50′ 19:25; 55′ 21:28; 60′ 25:29.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

23.09.2017 HG O-K-T I – TSV RW Niebüll
36:20 (20:10)

Unser zweites Spiel und das gegen einen uns sehr gut bekannten Gegner. Als Gast bei uns in der Germanenhölle der TSV RW Niebüll, gegen den wir schon so manche spannende Spiele hatten. Für den einen oder anderen von uns kamen auch gleich wieder einige Highlights aus der Saison 2016/2017 hoch. Zu erwähnen die Verletzung von Fynn, der seit dem kein Spiel für die „Germanen“ bestreiten konnte.

Gut vorbereitet und gut durch den Trainer eingestellt gingen wir ans Werk. Zu unserer Überraschung stand es bereits in der 5ten Minuten 6:0 für uns. Niebüll konnte sich von dem Schock nicht mehr erholen. Im Gegenteil wir bauten unsere Führung bis zum Halbzeitpfiff auf 10 Tore aus.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir ein leichtes Spiel. Am Ende siegten wir mit 36:20, für uns ein überraschendes Ergebnis.

Es kämpften und siegten: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (2), Andre H. (5), Thorge (3), Lennart (1), Henning (5), „Ötzi“ (9), Andre P. (0), Fynn (1/1), Rico (8/4), Rasmus (5), Christian (3) und Eike (2). Fehlt: Julian, Robert, Birger und Jürgen. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Bennet und „Locke“.

Dank an das Schiedsrichtergespann: Rolf Clasen und Michael Hegler sowie an das Kampfgerichtpersonal Charlene und Alicia von den 3. Frauen HG OKT.

5-Minuten-Ticker: 5′ 6:0; 10′ 9:3; 15′ 11:4; 20′ 13:5; 25′ 16:8; 30′ 20:10; 35′ 21:12; 40′ 23:13; 45′ 25:15; 50′ 28:17; 55′ 32:18; 60′ 36:20.

gez.
Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

30.09.2017 HG O-K-T I – HC Treis/Jübek II
22:31 (15:19)

Heute folgten wir der Einladung der 2. Männermannschaft des HC Treia/Jübek. Verletzungsbedingte Ausfälle und Abwesenheiten machten die Mannschaftsaufstellung schwierig. Andre P., Robert und Rasmus waren verhindert, Julian und Bennet verletzt, Fynn noch nicht voll einsetzbar. Dafür stand Timo mit im Aufgebot und Marius wurde kurzfristig reaktiviert.

Zu Beginn des Spiels hat der Trainer die Mannschaft auf den Gegner eingestimmt und darauf hingewiesen dass der Gegner nicht zu unterschätzen sei.

Die erste Halbzeit verlief bis auf eine Schrecksekunde in der zweiten Minute zur vollsten Zufriedenheit des Trainers. Andre H. wurde bei einem Tempogegenstoß so schwer verletzt, dass er aus dem Spiel genommen werden musste. Er wurde direkt Krankenhaus verbracht. Danke an Mascha für den schnellen Einsatz ins Krankenhaus. Auch „Ötzi“ verletzte sich noch am Ende der ersten Halbzeit, konnte aber wieder in der zweiten Halbzeit voll angreifen. Es war also eine gute Entscheidung Timo und Marius mit zunehmen. Beide kamen auch zum Ende der Partie zum Einsatz.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit lief erstmal nix bei den Germanen. Die „Verschossene“ häuften sich. Dafür stand die Abwehr. Es besserte sich erst wieder als Thorge das 20te Tor in der 40ten Minute machte.

Besonders stark war Thorge, der auf allen Positionen ein hervorragendes Spiel ablieferte. Dank geht an Timo und Marius für die kurzfristige Einsatzbereitschaft.

Nach dem Spiel wurde bekannt, dass Andre H. mit zwei Stichen am Kinn genäht wurde. Gute Besserung.

Es siegten: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (5/1), Andre H. (2/1), Thorge (7), Timo (0), Lennart (4), Henning (2), „Ötzi“ (7), Fynn (0), Marius (1), Christian (3) und Eike (0). Fehlt: Andre P., Robert, Rasmus und Birger. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Bennet, Jürgen und „Locke“. Auf der Tribüne: Julian.

Dank an das Schiedsrichtergespann: Rolf Clasen und Michael Hegler.

5-Minuten-Ticker: 5′ 1:4; 10′ 4:7; 15′ 6:10; 20′ 7:12; 25′ 12:14; 30′ 15:19; 35′ 16:19; 40′ 17:20; 45′ 18:23; 50′ 20:27; 55′ 22:31; 60′ 22:31.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

08.10.2017 HG O-K-T I – DHK Flensborg II
23:22 (11:8)

Heute trafen wir auf den Absteiger der Landesliga Nord, dem DHK Flensborg 2, auf eine starke Mannschaft, die was vom Handballspielen versteht. Schnelle und sichere Spielzüge zeichnen die Mannschaft aus. Es sollte ein spannendes Spiel werden. Für die Zuschauer und unsere Fans sollte was geboten werden. So ist es auch dann gekommen. Bis zur 14. Minute konnten wir uns mit sechs Toren absetzen. Danach nahmen sich die „Germanen“ erstmal eine Auszeit. Der Gegner konnte in der 25. Minute zum 8 : 8 ausgleichen. Unser nächstes Tor fiel in der 26. Minute, also 12 Minuten kein Tor für uns. Danach fielen die Tore 10 und 11 durch Andre P. Mit einer 3 Tore Führung ging es dann auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit ging es dann anfangs auch sehr ausgeglichen weiter. In der 40 Spielminute konnte der Gegner erneut ausgleichen. Von jetzt an ging es Tor um Tor. Das letzte Tor fiel dann zwei Minuten vor Schluss. Erfolgreich für die O-K-T war Sebastian. Der Gegner hatte also noch fast zwei Minuten zum Ausgleichen, bzw. um in Führung zu gehen. Cleverness und Routine bewahrten uns vor einem Gegentor. So siegten wir am Ende nach einem spannenden Spiel mit einem Tor. Heute sehr souverän Thies, der als Torhüter solide im Tor stand. Zur Belohnung verlegte die Mannschaft zur Mannschaftsfeier in den „Fuchsbau“ nach Tetenhusen. Hier wurde der Sieg ausgiebig gefeiert.
Frank Lockowandt

Fotos zum Spiel→

Es spielten (Tore/7m):

„Dante“ und Thies – Malte (4), Andre H. (1), Thorge (1), Rasmus, Lennart, Henning, Sebastian (6), Andre P. (3), Fynn, Christian (5), Eike (1), Rico (2/2)

14.10.2017 HSG Schleswig – HG O-K-T I
24:21 (12:5)

Heute durften wir in Schleswig ran. Für uns stand fest, die Punkte gehen heute zur HG. Weit gefehlt, wir gingen heute leer aus. Was war passiert? Wir hatten vergessen Handball zu spielen. Es klappte einfach nichts. Aber nun erstmal zum Spiel. Das erste reguläre Feldtor für uns fiel erst in der 26ten Minute, eine lange Durststrecke. Unser Gastgeber hingegen konnte in derselben Zeit 9 Feldtore machen. So gingen wir dann mit einem 12 : 5 in die Pause. In der Kabine gab es dann auch das „Donnerwetter“ vom Coach. Offene Manndeckung, jeder hat seinen Mann, war angesagt, auch das war kein Mittel. Wir konnten die Tordifferenz zwar eingrenzen, aber zum gewünschten Sieg reichte es aber bei weitem nicht mehr. Am Ende siegte die HSG Schleswig verdient mit einem 24 : 21. Glückwunsch. Was war los bei den 1. Männer der HG O-K-T? Wir kassierten 3 Verwarnungen, 7 2-Minuten Strafen und 2 Siebenmeter. Hinzu kamen dann noch 20 „Verschossene“ und 13 technische Fehler. Das wir ohne Backe spielen musste war kein Argument, denn schließlich hatten wir ohne Backe trainiert. Auch die gefühlte schlechte Schiedsrichterleistung war kein Faktor. Wir waren einfach zu hektisch und konnten nicht zu unserm Spiel finden.
Frank Lockowandt

Es spielten (Tore/7m):
„Dante“ und Thies (1) – Malte (5/3), Andre H. (4/1), Thorge, Rasmus (1), Lennart (2), Henning, Andre P. (1), Fynn, Christian (3) und Eike, Rico (3/2), Mario (1)

04.11.2017 HG O-K-T I – TSV Erfde
28:14 (14:7)

Heute hatten die „Germanen“ einen ganz besonderen Spieltag, zu Gast in Owschlag die Männermannschaft des TSV Erfde, unsere frühere 3. Männermannschaft, die sich von der HG OKT getrennt hatte und sich im TSV Erfde einen neuen Verein gesucht, bzw. gefunden hat.

Bevor wir zum Spiel kommen noch einen kleinen Rückblick auf die drei Wochen Spielpause. Die Zeit wurde intensiv für Trainingseinheiten genutzt. Grund dafür war das verlorene Spiel gegen die HSG Schleswig. Zusätzlich wurden zwei Trainingsspiele in der Zeit absolviert, bei uns zu Gast waren der TSV Alt Duvenstedt und die HSG Eider Harde. Besonders erfreulich der Richtfest von Chrischy und Malte, Dank an euch für die tolle Bewirtung.

Nun aber zu dem heutigem Spiel. Alle waren sie aufgeregt. So eine Blamage wie im Spiel in Schleswig wollten wir in unserer Halle heute nicht erleben. Der Coach hat die Mannschaft gut und gezielt auf das Spiel vorbereitet und die Jungs eingestellt. Da sechzehn Spieler zur Verfügung standen, musste der Coach unmittelbar vor Spielbeginn die Mannschaftsaufstellung nominieren. Auf den Einsatz von Rico wurde ganz verzichtet, Kai, Bennet und Marius nahmen neben der Bank Platz und sollten ggfs. nachnominiert werden. Das war der Plan für das heutige Spiel.

Die ersten fünfzehn Minuten verliefen nicht nach unseren Vorstellungen, vier Verschossene und zwei Ballverluste brachten den Gegner in Führung. In der dreizehnten Minute fiel der Ausgleich zum 4 : 4. Ab da an ging die Post ab, wir standen sehr gut in der Abwehr und bauten unserer Seitz die Führung kontinuierlich aus. Zur Pause stand es dann 14 : 7 für die Germanen.

In der zweiten Halbzeit war es immer wieder Thorge der durch seine Schnelligkeit erfolgreich zum Torwurf kam. Die Spieler Bennet und Kai wurden nachnominiert und konnten ebenfalls noch ihre Torgefährlichkeit unter Beweis stellen, für Kai war es der erste Einsatz bei den Germanen. Er erlangte letzte Woche seine Spielberechtigung und wird die 1. Männermannschaft verstärken. So siegten am Ende die Germanen verdient mit 28 : 14.

Nach dem Spiel wurde noch ausgiebig in der Kabine gefeiert, bevor es dann in die „Muusfall“ ging. Ab hier schweige ich …..

Es spielten: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (2/1), Andre H. (0), Thorge (9), Rasmus (3), Lennart (3), Henning  (2), Bennet (0), Andre P. (2), Kai (1/1), Christian (4/2), Eike (0) und Julian (2). Aushilfsspieler Rico und Marius wurden nicht eingesetzt. Fehlt: Sebastian, Robert und Birger. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Fynn, Jürgen und „Locke“.

Dank an den Schiedsrichter Enno Doden vom TSV Hürup. Dank geht auch an das ausgehungerte Kampfgericht Monika und Anna Lena von den 3. Frauen, die übrigens unmittelbar vor uns ihre zwei Punkte holten.

5-Minuten-Ticker: 5′ 1:2; 10′ 2:4; 15′ 4:4; 20′ 6:4; 25′ 9:6; 30′ 14:7; 35′ 15:8; 40′ 17:9; 45′ 21:10; 50′ 22:11; 55′ 26:11; 60′ 24:14.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

11.11.2017 HG O-K-T I – TSV Lindewitt
21:20 (11:13)

Heute zu Gast in Owschlag der TSV Lindewitt. Wie aus den Spielen der vorherigen Saison sollte es ein spannendes Spiel werden. Die Vorzeichen für uns waren aber alles andere als rosig, Sebastian und Julian verhindert, Andre H. und Malte verletzt. Es mussten also Alternativen her, Timo und Marius wurden als Reservespieler eingeplant, des Weiteren stellte die 2. Männermannschaft uns Patrick Hentschel und Christian Eichstaedt zur Verfügung.

Die Erste Halbzeit verlief bis zur 17ten Minute, Stand 8 : 4, zu unserer vollsten Zufriedenheit. Danach folgte Pech, der Gegner konnte in der 23ten Minute ausgleichen und in der 25ten Minute die Führung übernehmen. Zur Halbzeit stand es dann 11 : 13 für den TSV Lindewitt.

In der zweiten Halbzeit der Partie liefen wir immer hinterher. Hektisch wurde es in der 51ten Minute als Thorge und der Coach jeweils eine 2-Minuten-Strafe wegen meckern kassierten. Doppelte Unterzahl bei einem Spielstand von 17 : 18. 7-Meter für den TSV Lindewitt, Parade von Thies. Thies rückte selber als Feldspieler vor und konnte ein Tor erzielen. Die Spannung war sehr hoch. In der 57ten Minute konnte Rasmus den Ausgleich zum 20 : 20 erzielen. Den Siegestreffer setzte Christian H. in der 59ten Minute.

Besonders stark heute die Leistungen unserer Torhüter Thies und „Dante“. Erwähnenswert die hervorragende Leistung unserer Junggermanen (Rasmus, Eike und Christian), die heute gleich zwei Spiele bestreiten mussten.

Es spielten: „Dante“ und Thies (1) im Tor. Auf dem Feld: Thorge (1), Rasmus (7), Lennart (3), Henning  (2), Patrick (3), Andre P. (1), Fynn (0), Christian H. (1), Eike (1) und Christian E. (1).  Auf der Reservebank: Malte, Timo, Kai und Marius. Fehlt: Sebastian, Andre H, Julian, Robert und Birger. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Bennet, Jürgen und „Locke“. Auf der Tribüne: Rico.

Dank an den Schiedsrichter Michael Buss. Dank geht auch an das Kampfgericht Inra und Sina von den 2. Frauen. Dank auch an die Spieler Patrick und Christian E. von den 2. Männern für ihren gezeigten Einsatz bei uns.

5-Minuten-Ticker: 5′ 1:2; 10′ 4:3; 15′ 5:4; 20′ 9:6; 25′ 10:11; 30′ 11:13; 35′ 13:14; 40′ 14:17; 45′ 15:17; 50′ 17:18; 55′ 19:20; 60′ 21:20.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am kommenden Samstag 18.11.2017, Anpfiff 17:00 Uhr, Ort: Wulfsteert Halle Eckernförde. Gastgeber: Eckernförder MTV.

gez.
Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

18.11.2017 Eckernföder MTV – HG O-K-T I
25:27 (12:14)

Der heutige Gastgeber lautet Eckernförder MTV, der derzeitige Tabellendritte, also ein Topspiel wie es der Eckernförder Zeitung zu entnehmen ist.

Unmittelbar vor dem „Warmup“ wurde das Aufgebot durch den Coach festgelegt, Marius und Bennet wurden auf die Reservebank gesetzt. Maxim von den 2. Männer HG OKT wurde in den Kader aufgenommen.

Nach dem Anpfiff wurde uns klar, das wird keine leichte Rutsche, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es war und blieb ein spannendes Spiel. Die Nervosität bei den „Germanen“ war spürbar und bei der Anzahl der Verschossenen auch sichtbar. Aber auch der Gegner reagierte nervös und machte zum Ende der zweiten Halbzeit vermehrt Fehler.

Besonders stark war mal wieder Rasmus, der geschickt das Spiel leitete. Auch Maxim brachte den Gegner durch seine Schnelligkeit und Aggressivität zum Schwitzen.  

Marius und Julian spielten im anschließenden Spitzenspiel der Kreisliga Eckernförder MTV II gegen HG OKT III und konnten hier ihre Torgefährlichkeit unter beweis stellen. Beide konnten dreimal netzen.

Es spielten: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (5), Thorge (0), Rasmus (6), Lennart (1), Henning (1), Andre P. (0), Fynn (0), Christian H. (4), Eike (4), Julian (0) und Maxim (6). Auf der Reservebank: Marius. Fehlt: Kai, Sebastian, Andre H, Robert und Birger. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Bennet, Jürgen und „Locke“.

Dank an das Schiedsrichtergespann Bernd Boyer und Uwe Holst vom 1. Schleswiger SV. Dank geht auch an Maxim Tauber, 2. Männer HG OKT für seine Unterstützung.

5-Minuten-Ticker: 5′ 2:1; 10′ 4:5; 15′ 7:7; 20′ 8:10; 25′ 10:11; 30′ 12:14; 35′ 16:15; 40′ 18:18; 45′ 19:21; 50′ 20:23; 55′ 22:25; 60′ 25:27.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Freitag 01.12.2017, Anpfiff 20:30 Uhr, Ort: Owschlag. Zu Gast: TSV Glücksburg.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

01.12.2017 HG O-K-T I – TSV Glücksburg 09
22:26 (10:13)

Heute zu Gast in der Owschlager Sporthalle der TSV Glückburg 09, Absteiger aus der Landesliga Nord Saison 2016/2017, sicherlich ein schwerer Brocken. Auf das heutige Spiel wurde sich speziell vorbereitet, Sebastian, zurück aus dem Einsatz wurde wieder auf Ballhöhe gebracht, das Spiel Eckernförder MTV vs. TSV Glücksburg 09 wurde durch den Coach gesichtet und analysiert. So gingen wir gut vorbereitet ans Werk.

Bis zur 25 Minuten verlief das Spiel trotz einiger Fehler auf Seiten der HG O-K-T  sehr ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich absetzten. Verworfene, technische Fehler und 3 verworfene 7-Meter brachten den TSV Glücksburg 09 dann doch noch die Führung in der ersten Halbzeit. (10:13).

In der zweiten Halbzeit liefen wir dann der 3 bis vier Toreführung des TSV Glücksburg 09 hinterher. In der 49ten Minute waren wir wieder bis auf ein Tor ran. Leider konnten wir den Ausgleich nicht herbeiführen. Im Gegenteil, der Gegner konnte seine Führung wieder herstellen und sicher über die Zeit bringen. Besonders Malte zeigte heute seine Stärken und konnte insgesamt 9 Tore auf sein Konto verbuchen. Durch unsere leichten Fehler und der Cleverness des TSV Glücksburg 09 siegten die Glücksburger verdient.

Es spielten: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (9), Thorge (0), Rasmus (3), Lennart (1), Sebastian (2/1), Andre P. (0), Fynn (0), Rico (4), Christian H. (1), Eike (0) und Julian (2). Auf der Reservebank: Marius, Carsten und Henning. Fehlt: Kai, Andre H, Robert und Birger. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Bennet, Jürgen und „Locke“.

Dank an den Schiedsrichter Sönke Wehrmann von IF Stjernen Flensborg, ans das Kampfgericht Inra Krück und Samira Köhnholdt 2. Frauen/wJA. Dank geht auch an Carsten Hartwich, 2. Männer HG O-K-T für seine Unterstützung.

5-Minuten-Ticker:  5′ 3:2; 10′ 5:4; 15′ 6:5; 20′ 8:6; 25′ 9:9; 30′ 10:13; 35′ 11:15; 40′ 13:16; 45′ 14:18; 50′ 18:20; 55′ 19:22; 60′ 22:26.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Samstag 09.12.2017, Anpfiff 17:00 Uhr, Ort: Idrætshallen Flensborg. Gastgeber: IF Stjernen Flensborg.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

09.12.2017 IF Stjernen Flensborg – HG O-K-T I
16:21 (9:10)

Heute durften wir mit einem geschwächten Kader nach Flensburg in die Idrætshallen zum Gastgeber IF Stjernen Flensborg reisen. Henning fehlt, Thies, Kai und Thorge krank, daher mussten wir auf unsere Reservespieler Rico und Marius, bzw. auf unseren Aushilfsspieler Carsten von der 2. Männermannschaft HG O-K-T zurück greifen. Die Vorbereitungen auf das heutige Spiel verliefen nicht nach Plan, Thorge verletzte sich am Dienstag, das verlegte Training am Freitag musste abgesagt werden. Somit waren die Vorzeichen nicht vielversprechend. Aber auch der Gastgeber musste aus Krankheitsgründen auf einige Spieler verzichten.

In der Kabine erfolgte die Feinabstimmung auf das bevorstehende Spiel. Anstatt einer 6-0, bzw. einer 1-5 Abwehr sollte zu Beginn eine 3-3 Abwehr gespielt werden. Dazu kam dann noch die mentale Spielvorbereitung durch den Coach.

Die erste Halbzeit verlief dann auch ohne Besonderheiten. Es ging hin und her, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Ohne die vielen „Verschossene“ hätten wir uns sicherlich deutlicher zum Halbzeitende absetzen können. In die Halbzeitpause ging es mit einem 9 : 10 für die „Germanen“.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit begann dann auch gleich wieder mit drei „verschossenen“. In der 40. Minute, nach dem Torwartwechsel „Dante“ auf Carsten, änderte sich das Spiel zu unseren Gunzen. Carsten, die „Katze“, hat seine Hütte einfach zugenagelt. Jürgen zählte acht Paraden und einen gehalten 7-Meter bis zum Abpfiff. Sebastian erzielte drei Tore in Folge. So verliefen die letzten 20zig Minuten zu unser vollsten Zufriedenheit.

Wir gewannen die Partie verdient mit einem 16 : 21 und freuen uns mit den zwei Punkten und der Tabellenführung auf den 2. Advent.

Es spielten: „Dante“ und Carsten im Tor. Auf dem Feld: Malte (5), Andre H. (0), Rasmus (0), Lennart (0), Bennet (0), Sebastian (6), Andre P. (3), Fynn (0), Rico (6/4), Christian H. (0), Eike (1) und Julian (2). Auf der Reservebank: Marius. Fehlt: Kai, Thies, Henning, Robert und Birger. Auf der Tribüne: Thorge. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Bennet, Jürgen und „Locke“.

Dank an den Schiedsrichtergespann Dirk Böttcher und Frank Wriedt Andresen vom TSV Sieverstedt. Dank an Carsten Hartwich, 2. Männer HG OKT für seine Unterstützung.

5-Minuten-Ticker:  5′ 1:1; 10′ 3:3; 15′ 6:4; 20′ 7:6; 25′ 9:8; 30′ 9:10; 35′ 12:12; 40′ 12:12; 45′ 12:14; 50′ 13:16; 55′ 14:18; 60′ 16:21.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Freitag 15.12.2017, Anpfiff 20:30 Uhr, Ort: Sporthalle Owschlag. Gast: HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve 2.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

15.12.2017 HG O-K-T I – HSG We/He/De II
26:35 (13:14)

Unglaublich aber wahr, die „Germanen“ haben verdient verloren. Nach dem Spitzenspiel vom letzten Wochenende in Flensburg beim IF Stjernen Flensborg, dass zu einem Tabellenwechsel an der Spitze der Kreisoberliga führte, mussten wir heute eine herbe Niederlage gegen der HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve II einstecken.

Was war passiert? Wir sind einfach nicht ins Spiel gekommen, nix lief. Nach Jürgens Statistik hatten wir unglaubliche 27 „verschossene“ Würfe, fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen und 2 verworfene 7-Meter. Mit so einer schlechten Leistung darf man nicht gewinnen, es war also berechtigt, dass die Gäste die 2 Punkte mitgenommen hat.

Trotz der Niederlage gehen wir als Tabellenführer ins Jahr 2018.

Es verloren: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (1), Andre H. (0), Rasmus (5), Henning (1), Sebastian (4), Andre P. (5), Fynn (0), Rico (4/3), Christian E. (1), Christian H. (2), Eike (0) und Julian (0). Auf der Reservebank: Marius. Fehlt: Kai, Lennart, „Locke“, Robert und Birger. Auf der Tribüne: Thorge. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Bennet, Jürgen und Thorge.

Dank an den Schiedsrichtergespann Bernd Boyer und Uwe Holst vom 1. Schleswiger SV von 1906, dem Kampfgericht Monika Naeve und Alina Wilstermann. Dank an Christian Eichstaedt, 2. Männer HG O-K-T für seine Unterstützung.

5-Minuten-Ticker:  5′ 3:2; 10′ 5:3; 15′ 7:5; 20′ 8:7; 25′ 9:9; 30′ 10:11; 35′ 14:15; 40′ 16:16; 45′ 20:19; 50′ 20:21; 55′ 21:22; 60′ 23:25.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Freitag 20.01.2017, Anpfiff 19:30 Uhr, Ort: Geestlandhalle. Gast: HSG Jörl-Viöl. 

Wir wünschen allen „Frohe Weihnachten“ und ein „Gutes Neues Jahr 2018“.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

Fotos zum Spiel→

20.01.2018 HG O-K-T I – HSG Jörl-De Viöl
26:35 (13:17)

Wieder eine Niederlage. Was war da los? Es war nicht unser Tag, zu schlecht im Angriff, unsere Abwehr war nicht vorhanden. Zu viele technische Fehler, 17 verschossene wurden von  Jürgen registriert. Hinzu kamen dann noch 9x 2-Minutenstrafen, davon 2 unnötige. Die Einstellung der Mannschaft stimmte einfach nicht. Lag es an der langen Spielpause, lag es an der Trainingsbeteiligung? Die Ursachen werden am Donnerstag beim Training erörtert werden.

Positiv konnten nur die Leistungen der Youngster Christian und Rasmus bewertet werden. Die Beiden zeigen starke Einsatzbereitschaft, was sich auch bei der Torausbeute zeigte, insgesamt gingen 17 unserer geworfenen Tore auf ihr Konto.

Spiel abhaken. Jetzt heißt es sich gezielt auf den nächsten Gegner vorzubereiten.

Es verloren: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (4/2), Andre H. (2), Rasmus (10), Thorge (1), Lennart (1), Henning (0), Andre P. (0), Christian H. (7), Eike (1), Bennet (0), Marius (0) und Julian (0). Fehlt: Kai, Sebastian, Arne, Robert und Birger. Auf der Tribüne: Rico. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Bennet, Jürgen und Frank.

Dank an das Schiedsrichtergespann Siegmund Friedrichsen und Hauke Widderich vom Bredstedter TSV, dem Kampfgericht um Monika Naeve, Alicia Carstensen und Jorlin Schröder.

5-Minuten-Ticker:  5′ 2:2; 10′ 5:6; 15′ 6:8; 20′ 8:11; 25′ 10:13; 30′ 13:17; 35′ 15:19; 40′ 15:20; 45′ 16:23; 50′ 19:26; 55′ 22:30; 60′ 26:35.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Samstag 27.01.2018, Anpfiff 18:00 Uhr, Ort: Südtondernhalle in Niebüll. Gastgeber: TSV RW Niebüll.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

Fotos zum Spiel →

23.01.2018 Zumba

Heute fand ein Training der besonderen Art in der Geestlandhalle statt. Es hieß Zumba statt Handball für die 1. Männer und 1. Frauen der HG O-K-T unter Leitung der Zumba-Trainerinnen des TSV Kropp. Für dieses gemeinsame Training haben die 1. Frauen auf ihre letzte ½ Stunde, sowie die 1. Männer ihre erste ½ Stunde der jeweiligen Trainingszeiten verzichtet um dieses Event gemeinsam durchzuführen.

Dank geht an Jürgen Jöns „Bäcker“, der dieses tolle Training organisiert hat, sowie an die beiden Zumba-Trainerinnen des TSV Kropp.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

27.01.2018 TSV RW Niebüll – HG O-K-T I
33:32 (16:16)

Wieder eine Niederlage. Aber heute war die gezeigte Leistung eine ganz andere, als beim letzten Heimspiel. Es wurde bis zur letzten Sekunde gekämpft und das auf allen Positionen. Der Coach hat das Letzte aus den Jungs herausgepresst, aber es reichte am Ende doch nicht.

Das Spiel verlief anfangs sehr gut für die „Germanen“, 5. Minute 1:4. In der 10. Minute stand es 6:7, danach konnte der Gastgeber in der 11. Minute ausgleichen. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es ausgeglichen. In die Halbzeitpause ging es dann mit einem 16:16.

In den ersten Zehn Minuten der zweiten Halbzeit kam der Einbruch. Sage und schreibe zwei Tore wurden gemacht, der Gastgeber hingegen konnte in dieser Zeit fünf Tore vermelden. Diesen Rückstand sind wir dann immer hinterher gelaufen. In der 59. Minute hatten wir es fast in der Hand, es fehlte noch ein Tor zum unentschieden. Aber beide Mannschaften konnten in der letzten Minute noch jeweils ein Tor werfen und so ging die Begegnung mit ein 33:32 zu Ende.

Sehr gute Leistungen wurden vom Coach gefordert und auch durch die Spieler geliefert, leider reichte es nicht.

Es verloren: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (14/6), Rasmus (10), Thorge (1), Rasmus (6),  Lennart (1), Bennet (0), Andre P. (0), Fynn (1), Christian H. (6) und Eike (2). Fehlt: Julian, Jürgen, Henning, Andre H., Kai, Sebastian, Arne, Robert und Birger. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph und Frank.

Dank an das Schiedsrichtergespann Lars Helmke (IF Stjernen Flensborg) und Sven Becker (MTV Heide).

5-Minuten-Ticker:  5′ 1:4; 10′ 6:7; 15′ 9:10; 20′ 11:11; 25′ 13:13; 30′ 16:16; 35′ 18:17; 40′ 21:18; 45′ 24:21; 50′ 27:23; 55′ 29:26; 60′ 33:32.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Samstag 03.02.2018, Anpfiff 19:30 Uhr, Ort: Geestlandhalle. Gast: HC Treia/Jübek 2.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

03.02.2018 HG O-K-T I – HC Treia/Jübek
22:30 (10:11)

Eine herbe Niederlage, die so nicht eingeplant war. Unser heutiger Gegner, der HC Treia/Jübek II, reiste mit einem starken Kader an.

Wir hatten uns gut auf das Spiel vorbereitet und der Coach hat die Jungs in der Kabine gezielt auf Spiel eingestellt. Spielsituationen und Spielabläufe wurden durchgesprochen und sollten so auch umgesetzt werden. Doch schon zu Beginn des Spiels war zu erkennen, dass das Angesagte nicht angewandt, bzw. umgesetzt wurde. Auch nach dem ersten Timeout war keine Besserung zu erkennen, es wurde orientierungslos dahingespielt. Technische Fehler häuften sich. Trotz dieser Missstände konnten wir mit einem zufriedenen 10:11 in die Halbzeitpause gehen.

Erneut eingestellt ging es in die zweite Hälfte des Spiels. Geplant war, dass es sich ändern und bessern sollte. Allerdings trat genau das Gegenteil ein. Unserer Situation verschlechterte sich Zusehend. Nichts hat sich gebessert, es wurde nichts umgesetzt was angesagt und durchgesprochen wurde.

Lustlosigkeit, Desinteresse und Unzufriedenheit machten sich breit. Am Ende ging der Sieg verdient an den HC Treia/Jübek II. Die nächste Mannschaftsbesprechung wird zeigen, wo die Reise hingeht..

Es spielten: „Dante“ und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (6/2), Andre H. (1), Thorge (0),  Lennart (0), Henning (1), Bennet (0), Sebastian (3), Andre P. (1), Christian (2), Eike (1), Maxim (6/4) und Julian (1). Fehlt: Rasmus, Kai, Arne, Robert und Birger. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Jürgen, Fynn und Frank.

Dank an das Schiedsrichtergespann von der SG Flensburg-Handewitt Stefanie Schütt und Heidi Thiele. Dank auch an unser Kampfgericht Enke und Henrik Koberg.

5-Minuten-Ticker:  5′ 1:1; 10′ 3:4; 15′ 4:6; 20′ 7:7; 25′ 10:9; 30′ 10:11; 35′ 12:14; 40′ 13:17; 45′ 16:20; 50′ 17:23; 55′ 19:27; 60′ 22:30.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Sonntag den 11.02.2018 gegen den DHK Flensborg II. Anpfiff 17:30 Uhr, Ort: Idrætshallen Flensborg

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

11.02.2018 DHK Flensborg 2 – HG O-K-T
22:26 (13:13)

Nach vier Niederlagen in Folge der erste Sieg. Überglücklich über den Erfolg waren die „Germanen“ als der Abschlusspfiff ertönte. Die Vorzeichen für das Spiel waren alles andere als rosig. Vier Spiele in Folge verloren, somit war die Stimmung auf ein Tiefpunkt, ein Erfolg musste her, hinzu kamen die Ausfälle von Andre H., Sebastian, Rasmus, Fynn, Christian und „Dante“. Somit keine guten Erfolgsaussichten.

Aber man lässt sich gerne eines Besseren belehren. So war es heute auch. Durch die Unterstützung von Carsten aus der 2. Männermannschaft und die Einsatzbereitschaft von Robert waren wir doch einigermaßen gut aufgestellt.

Die erste Halbzeit war ausgeglichen. In der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit konnten wir uns dann Absetzen und den Vorsprung über die Spielzeit bringen. Ein toller Erfolg. Der Erfolg kam durch die starke Mannschaftsleistung zustande, in der Abwehr sicher arbeiten und vorne die Chancen gemeinsam erarbeiten. Die „Germanen“ spielten hervorragend und traten als Team auf, was leider in den vergangen Spielen vermisst wurde.

Es gewannen verdient: Carsten und Thies im Tor. Auf dem Feld: Malte (4/1), Thorge (1), Robert (8), Lennart (4), Henning (4), Bennet (1), Andre P. (1), Eike (3), und Julian (0). Fehlt: Christian, Sebastian, Andre H., Fynn, Rasmus, Kai, Arne, und Birger. Auf der Bank die Offiziellen: Ralph, Jürgen und Frank.

Dank an das Schiedsrichtergespann Kai Lööck von der SG Oev-Ja-We und Peter Schröder von der SG Flensburg Handewitt. Dank an Carsten von den 2. Männer für die tatkräftige Unterstützung

5-Minuten-Ticker:  5′ 1:1; 10′ 3:4; 15′ 4:6; 20′ 7:7; 25′ 10:9; 30′ 10:11; 35′ 12:14; 40′ 13:17; 45′ 16:20; 50′ 17:23; 55′ 19:27; 60′ 22:30.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am Samstag 24.02.2018, Anpfiff 19:00 Uhr, Ort: Sporthalle Owschlag. Gast: HSG Schleswig.

gez.

Frank „Locke“ Lockowandt
Betreuer/Chronist 1. Männer HG O-K-T
Schriftführer HG O-K-T

25.03.2018 KOL Region Mitte
Auch die 1. Männer waren gestern erfolgreich. Gegen den Eckerförder MTV siegten sie mit 26:22. Der Sieg war auch Thies Brügmann zu verdanken, der im Tor der HG O-K-T einen wirklich starken Tag erwischte. Von sieben 7m-Würfen konnte er 4 entschärfen. Max  Tauber mit 7 Treffern und Sebastian Gade mit 6 Treffern waren die erfolgreichsten Schützen der Mannschaft von Ralph Jürgensen.
Fotos zum Spiel→


Hallen Nr.: 140709 = Neue Sporthalle, 24811 Owschlag, Sportalle
Hallen Nr.: 140343 = Geestlandhalle, 24848 Kropp, Schulstraße

Back To Top